Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Freitag: Demo gegen Rotstiftpolitik

Gegen die Kürzungen im Sozial- und Bildungsbereich, die im Haushaltsplanentwurf für 2013/14 vorgesehen sind, über den die Bürgerschaft im Dezember entscheiden wird, hat sich schon im Juni das Bündnis gegen Rotstift gebildet. Für eine soziale und gerechte Politik und gegen Kürzen und Kaputtsparen schlossen sich Sozialverbände und Gewerkschaften zusammen um der Kürzungspolitik des SPD-Senats ein deutliches Zeichen entgegenzusetzen. Mit dabei sind auch Studierende, Attac und natürlich der Verband Kinder- und Jugendarbeit Hamburg.

Für den 23. November, 14:00 Uhr, Dag-Hammarskjöld-Platz / Dammtorbahnhof ruft das Bündnis auf, den Protest gegen Kürzen und Kaputtsparen auf die Straße zu tragen.
Die OKJA und Familienförderung werden wieder zahlreich, laut und orange dabei sein.
Schließlich sind es zu einem großen Teil die Einrichtungen und Freiräume für unsere Kinder, Jugendlichen und Familien, die hier kaputtgespart werden sollen.
Die Abschlusskundgebung ist für 17:00 Uhr auf dem Hachmannplatz am Hauptbahnhof geplant.
Den Aufruf des Bündnisses gibt es hier, zur Facebook-Veranstaltung geht es hier entlang…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.